Aussenflächen von Sankt Konrad werden neu gestaltet

Die Außenanlagen der Pfarrkirche St. Konrad in der Freienfelsstraße sollen im Rahmen des kommunalen Förderprogramms „aktiv.gestalten“ aufgewertet werden.
Bereits im Juli 2019 fand die erste Bürgerwerkstatt im Pfarrheim St. Konrad statt, bei der die beauftragten Landschaftsarchitekten (Kronenbitter Landschaftsarchitekten) das Projekt vorstellten und die Gemeindemitglieder nach Wünschen und Erwartungen befragten. Neben der Veranstaltungen gab es zusätzlich die Möglichkeiten per Online-Umfrage sowie auf Umfragebögen seine Meinung kund zu tun.

Der Vorentwurf wurde im Frühherbst in einer zweiten Bürgerveranstaltung vorgestellt und bekam ausschließlich positive Resonanz. Hauptaugenmerk des Vorentwurfs sind die Vorbereiche, die direkt an den öffentlichen Raum angrenzen. Gepflasterte Flächen werden zurückgebaut, zugunsten von mehr Staudenflächen, Gehölzen und Wildblumenwiesen, altes Pflaster wird erneuert, Sitzgelegenheiten im Haupteingangsbereich geschaffen sowie zusätzliche Fahrradabstellplätze. Der Seiteneingang auf der Plankenfelser Straße soll barrierefrei ausgebaut werden und die Sicht auf den Kirchturm von der Limesstraße aus kommend freier werden und bei Dunkelheit durch ein ausgefeiltes Lichtkonzept angenehm betont werden. Auch der Innenhof, der für viele Veranstaltungen der Pfarrgemeinde genutzt wird, kann durch die Verlegung der Parkplätze barrierefrei ausgebaut werden. Ein zentral gepflanzter Baum soll als zukünftiger Mittelpunkt den Innenhof verschönern. Mehrere kleine Aufwertungsmaßnahmen sind auch im Garten geplant.

Im Rahmen des Chor- und Orgelkonzertes am 24. November wird es eine weitere Möglichkeit geben, sich die Entwurfspläne anzusehen und sich über die geplanten Aufwertungsmaßnahmen zu informieren. Ihre Meinung und Anregungen sind nach wie vor gefragt.