0

Quelle: Edith-Haberland-Wagner-Stiftung

Die Wirtschaft im Gut Freiham ist eröffnet!

Das teilt die Edith-Haberland-Wagner-Stiftung mit. Die Stiftung wurde 1996 gegründet. Sie ist in einer Vielzahl von Bereichen wohltätig und sichert den Erhalt von Augustiner-Bräu München als Privatbrauerei. Seit ihrer Gründung hat die Stiftung eine große Anzahl verschiedenartiger gemeinnütziger Projekte realisiert.

Im Jahr 2014 erwarb die Stiftung das Gut Freiham mit dem Ziel, das Dorf des 19. Jahrhunderts wieder im alten Glanz erstrahlen zu lassen. Als erstes wurden die Kirche und die gutseigenen Stallungen restauriert. In Letzterem sind seit Anfang 2019 die Braurösser der französischen Kaltblut-Pferderasse Percheron untergebracht. Seit 2021 herrscht bereits reger Betrieb in der komplett neu gebauten Faßfabrik, in welcher die Holzfässer für das Augustiner-Bier auf traditionelle Weise in altehrwürdiger Handarbeit hergestellt werden. Das Herzstück des Stiftungsgutes, das von der Edith-Haberland-Wagner Stiftung selbst betriebene Gasthaus "Zum Gustl", öffnete seine Pforten am 22. Oktober 2022 und bietet seither den Besucher*innen des Guts Freiham einen Platz zum Einkehren. Hier wird für jeden etwas geboten. So können Eilige ein frisch gezapftes Augustiner-Bier an der Schenke genießen. Jene, die es gerne etwas gemütlicher haben, können bayerische Gerichte und saisonale Speisen in den traditionellen Gasthausstuben genießen.

Eltern und Großeltern dürfen bequem im Gastgarten sitzend Ihre Kleinen auf dem Spielplatz beobachten. Für die größeren Kinder zwischen 14 und 94 Jahren entsteht ein großer Abenteuerspielplatz, der bis zum Spätsommer 2023 fertiggestellt werden soll.

Und wer etwas Besonderes zu feiern hat, kann einen der vielen eleganten Räume in verschiedenen Größen für Veranstaltungen buchen.

Die nächsten baulichen Schritte im Stiftungsgut umfassen die Schaffung gemütlicher Gästezimmer, die Fertigstellung der eigenen Brennerei und eines sehr großen Veranstaltungsbereiches in den alten Gewölben.

Eine Gesamtfertigstellung ist frühestens bis Ende 2024 zu erwarten. Weitere Informationen gibt es unter ehw-stiftungsgut.de.