Quelle: Jonas Metzger

Ein Begegnungscafé für den Münchner Westen

Ein Ort an dem sich Freiwillige, aktive Bürger*innen über Erfahrungen austauschen können und etwas für ihr Engagement zurückbekommen. Ein solcher Ort soll das Begegnungscafé werden, das zum ersten Mal am Samstag, den 14. Mai, von 11- 15 Uhr im Freiluftgarten Freiham stattfindet. Die Veranstalter*innen, Annika Haas (Freiwilligen-Zentrum München West) und Patrick Siskov (Verbraucherzentrale), schaffen für die Besucher*innen eine gemütliche Atmosphäre mit Snacks, Kaffee und Getränken und informieren über  freiwillige Arbeit.

„Das Begegnungscafé soll ganz bewusst kein Arbeitstreffen werden, sondern eine Möglichkeit aktiven Bürger*innen wieder etwas zurückzugeben und nach zwei Jahren Corona auch einfach wieder einen Ort der persönlichen Begegnung schaffen.“, so Patrick Siskov von der Verbraucherzentrale Bayern, der in Neuaubing-Westkreuz kostenlose Verbraucherhilfe anbietet. Das erste Begegnungscafé wird dabei durch den Kinderschutz München als Träger des Freiluftgartens ermöglicht. Für das Begegnungscafé ist keine vorherige Anmeldung nötig. Bei Interesse, aber gerne eine E-Mail an muenchen.quartier(at)vzbayern.de,  um die Verköstigung planen zu können.