0

Neuer Vorbereich in der Limesstraße 29

Verschönerungsmaßnahme in der Limesstraße 29

Städtebaufördermittel machen es möglich - Sie besitzen ein Anwesen oder führen ein Geschäft in der Limes-, Ubo- oder Altostraße und haben vor das Erscheinungsbild zu verbessern? Aufwertungsmaßnahmen, die sich positiv auf das Straßenbild auswirken, können von uns gefördert werden.

Zur Aufwertung wichtiger Straßenräume im Sanierungsgebiet (Limesstraße, Ubo- und Altostraße) tragen die anliegenden Gebäude mit ihren Vorbereichen und –gärten einen großen Anteil. 

Gefördert werden z. B. Werbeanlagen, Sonnenschutz, Schaufenstergestaltung, Außenmöblierung sowie in besonderen Fällen Sanierungen historischer Fassaden, Vorgärten oder die Gestaltung von Vorbereichen bzw. Ausschankflächen. Profitieren können private Anwesen, aber auch Geschäfte, Dienstleister*innen, Restaurants und Cafés. 

An einem aktuellen Beispiel eines Mehrparteienhauses in der Limesstraße 29 kann man sehr gut erkennen, welchen Unterschied alleine eine Erneuerung des Zaunes machen kann und wie sich dies optisch direkt positiv im Straßenraum bemerkbar macht.

Die Eigentümer*innen hatten sich für helleres Lärchenholz und einen modernen Lattenzuschnitt entschieden. Die alten Waschbeton-Müllboxen wurden durch neue ersetzt. Hier wurden zum Zaun passende, platzsparende Elemente aus einer Lärchenholz-Stahl-Kombination ausgewählt. Durch die clevere Neuverteilung konnten zwei der Müllboxen ersatzlos entfernt werden, mit dem Effekt, dass eine zusätzliche begrünte Fläche entstand. Die Anschaffung des Baumaterials und der Müllboxen wurde zu 50% mit Städtebaufördermitteln unterstützt. Die Eigentümer*innen haben den Umbau in Eigenleistung übernommen. Das Ergebnis kann sich sehen lassen!

Nutzen Sie die Gelegenheit und informieren Sie sich in unserem Stadtteilladen über Ihre Fördermöglichkeiten!