0

Am Info-und Aktionstag am Aufseßer Platz wurden 200 Krokusse gepflanzt.

Wildblumenwiese am Aufseßer Platz

Für mehr Artenvielfalt in Aubing-Neuaubing-Westkreuz

Gemeinsam mit der Deutschen Wildtier Stiftung und dem Baureferat der LHM sowie vielen fleißigen Helfer*innen wurde am Aufseßer Platz eine Wildblumenwiese angesät und am Info- und Aktionstag am 21. Oktober 2022 zusätzlich 200 Krokuszwiebeln in die Erde gebracht. Ab Februar wird man die Krokusse als erste bunte Farbtupfer bewundern können, die besonders für die ersten aktiven Insekten eine willkommene Nahrungsquelle nach dem Winter sind. Die ersten blühenden Wiesenkräuter zeigen sich dann ab Mitte April zum Beispiel mit der leuchtend gelben Butterblume. Ab jetzt ändert sich das Aussehen der Wildblumenwiese von Woche zu Woche. Es entsteht eine kunterbunte Abwechslung fürs Auge, aber vor allem ein abwechslungsreicher Speiseplan für viele Wildbienen und Schmetterlinge. Verwendet man wie hier das entsprechende Saatgut aus einer Mischung heimischer Wiesenkräuter, dann wird sich das Blütenmeer jährlich wiederholen, auch die Krokusse werden jedes im Frühjahr wieder erscheinen. Die gebietsheimischen Samen stammen von einem lokalen Saatguthersteller aus Freising, der die Samen direkt in der Region gewinnt.

An diesem Beispiel erkennen Sie, wie leicht eine einfache Rasenfläche in eine Wildblumenwiese umwandelt werden kann. Auch Sie haben unter bestimmten Voraussetzungen die Möglichkeit, sich Ihre Wildblumenwiese in Aubing-Neuaubing-Westkreuz finanziell fördern zu lassen. Im Rahmen des Förderprogramms aktiv.gestalten werden nämlich Vorhaben zur Stärkung der Artenvielfalt finanziell unterstützt. Wir haben Ihr Interesse geweckt? Dann besuchen Sie uns im Stadtteilladen und lassen Sie sich unverbindlich beraten.