Aktionstag in Aubing zum Tag der Städtebauförderung am 4. Mai 2024

Wie bei vielen Geschäftsstraßen haben die gesellschaftlichen Entwicklungen der letzten Jahre auch vor dem Aubinger Ortskern keinen Halt gemacht. Mehrere Geschäfte haben geschlossen, es sind teils länger anhaltende Leerstände entstanden. Im Rahmen des bundesweiten „Tages der Städtebauförderung“ am 4. Mai wird dieser Entwicklung nun etwas Positives entgegengesetzt: Die Aubinger Geschäftswelt, die Vereine und Einrichtungen demonstrieren an diesem Tag die Lebendigkeit des Ortskerns Aubing. Die Münchner Gesellschaft für Stadterneuerung informiert gemeinsam mit dem städtischen Referat für Stadtplanung und Bauordnung und politischen Vertretern über die aktuellen Projekte, die im Rahmen des Programmes „Sozialer Zusammenhalt Aubing-Neuaubing-Westkreuz“ umgesetzt werden. Die Veranstaltung findet von 10.00 bis 13.00 Uhr entlang der Altostraße statt, beginnend auf Haus Nr.16 (und beim Giglbrunnen). Am 4. Mai erhalten Sie die Möglichkeit, gemeinsam mit dem Landesbund für Vogelschutz, den sonst nicht zugänglichen historischen Garten zu besichtigen. Betriebe entlang der Altostraße bieten Aktionen an. Auf einer Schnitzeljagd können Kinder und Erwachsene die Aubinger Geschäfte und Vereine kennenlernen oder Neues über die Geschichte des Viertels erfahren. Essen und Trinken sowie ein musikalisches Programm vom Kulturzentrum ubo9 rahmen das bunte Programm ab.

Die Aubinger*innen können sich nicht nur informieren, sondern sich auch bei der Aufwertung der wenigen Grünflächen im Ortskern einbringen: Das Baureferat führt gemeinsam mit dem Stadtteilmanagement eine Bürger*inneninformation zu den beiden Aubinger Grünflächen „Pferdekoppel“ und „Pferdeschwemme“ durch. Dabei wird ein Entwurf vorgestellt und die Bürger*innen können ihre Meinung einbringen. Bei Fragen wenden Sie sich gerne an uns unter info(at)neuaubing-westkreuz.de oder besuchen Sie uns im Stadtteilladen am Westkreuz.