Ausgangslage

Nicht nur durch die Gestaltung, auch durch das Leben und die Menschen gewinnen Freiflächen an Bedeutung und Identität. Temporäre Nutzungen schaffen eine Vielfalt an Angeboten für breite Bevölkerungsschichten, was gerade in einer dichter werdenden Stadt wichtig ist. Die öffentlichen Räume in Neuaubing und am Westkreuz bieten viele Möglichkeiten zur Nutzung und Begegnung, die bei Weitem nicht ausgeschöpft sind.

Ziele

Durch gemeinsame Aktivitäten sollen die Räume belebt und als Treffpunkte verankert werden. Mit Freiraumaktionen können außerdem wichtige Erfahrungen zur Nutzung und zu den relevanten Zielgruppen als Vorstufe für langfristige Umgestaltungen gesammelt werden. Schließlich schaffen Stadtteilaktivitäten auch eine langfristige Akzeptanz für und Identifikation mit den öffentlichen Räumen.

Umsetzung

Die Aktiven Zentren unterstützen und initiieren Gemeinschaftsaktionen - z.B. von Gewerbetreibenden, Initiativen oder Vereinen- zur besseren Nutzung und Belebung öffentlicher Flächen, wie z.B. kulturelle Aktionen, Straßenfeste, temporäre Kunst oder Spielaktionen.